Prädikat “Katzenbauch-weich”

Wenn das kein Qualtätsmerkmal ist!! “Weich wie ein Katzenbauch” fand meine derzeitigen (Noch-)Mitbewohnerin dieses Strickstück. Recht hat sie, diese Garnkombination ist wirklich gelungen.

Und wer noch nie das Vergnügen hatte, einen Katzenbauch zu streicheln, kann es sich anhand dieser Bilder meiner Gastkatze auf dem Schoß meines Sohnes vielleicht wenigstens vorstellen…

Gestrickt habe ich den Sweater No. 11 von My Favourite Things Knitwear aus Drops Lima und dem wunderschönen Kiez Garn, das ich auf dem Düsseldorfer Wollfestival gekauft hatte.

Dieses Garn ist wirklich ein Traum – und schon das Wickeln der Stränge war ein reines Vergnügen. Und ist das fertige Knäuel nicht hübsch?! Habe ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass ich unglaublich gerne mit der Hand wickele? Ich mag es sehr, wenn der ganze Faden schon einmal durch meine Finger gegangen ist – und selbst kleinste Knoten würde man bei dieser Handwickelei sofort erkennen. Aber nein, natürlich war in diesen Strängen nicht ein einziger Knoten!! Sie waren einfach nur weich und schön, und die Farben sind ein absoluter Traum, obwohl ich ja eigentlich gar kein Rosa-Typ bin.

Was übrigens mindestens so schön ist wie das flauschige, farbige Garn ist der fertige Pullover. Er ist nicht nur unglaublich weich – auch die Konstruktion gefällt mir gut. Für die Falten entschuldige ich mich, ich wollte ihn unbedingt einmal anziehen (auch wenn es hier eigentlich noch viel zu warm für so ein kuscheliges Teil ist), deshalb hat er die Nacht auf dem Handtuchtrockner im Badezimmer verbracht.

Aber zurück zur Konstruktion – deren Raffinesse besteht nämlich in der tiefen Schulterkonstruktion, die dazu führt, dass die Rückseite ein wenig tiefer ist als die Vorderseite. Das gefällt mir richtig gut und sitzt auch schön, auch wenn man das auf den Bildern nicht so gut erkennen kann.

Er ist ganz schön oversized, allerdings ist bei mir die Mehrweite nur ungefähr 30 Zentimeter und nicht, wie in der Anleitung vorgesehen, 45 (!) Zentimeter.

Irgendwie lässt er sich aber nicht so gut fotografieren, ob es an dem Flausch liegt?

Wem die Bilder jetzt irgendwie bekannt vorkommen – ja, mich erinnert er auch sehr an den Wednesday-Sweater, den ich vorletztes Jahr gestrickt habe, und auch immer noch gerne trage. Aber der ist längst nicht so katzenbauch-weich – und der Sweater No. 11 sitzt auch besser.

A propos Katzenbauch: Katze und Frauchen aus dem überfallenen und umkämpften Land und seit März bei mir zu Gast, werden bald in eine eigene Wohnung umziehen. So sehr ich mich einerseits freue, so sehr werde ich beide sicher auch vermissen. Künftig muss ich also ein wenig fahren, wenn ich diesen entzückenden Katzenbauch streicheln möchte.

Mein Sweater No. 11

Die Anleitung: Sweater No. 11 von My Favourite Things, Kaufanleitung direkt bei My Favourite Things Knitwear
Das Garn: ca. 525 Gramm Drops Lima in der Farbe Perlgrau, ca. 125 Gramm Kiez Garn Silk Mohair in der Farbe Stralauer Frühling
Nadelstärke: 4 und 4,5 mm
Ich habe wirklich haargenau nach der Anleitung Größe 2 gestrickt, mich allerdings für ein paar Zentimeter mehr Länge entschieden. Die einzige Modifikation ist, dass ich mich für Turtleneck statt für Rollkragen entschieden habe.

Meine Strickprojekte sind bei Ravelry zu finden unter fraustrickt.

3 Kommentare zu „Prädikat “Katzenbauch-weich”“

  1. Mohair und weich das ist ganz mein Fall.
    Das Katzenbäuchlein wollte ich auch haben. Also inspiriert durch Deinen schönen hellen Pullover habe ich mich für meinen neuesten Pulli für eine ganz ähnliche Wahl entschieden.
    Unifarbige Mohair und ein helles feines Merinogarn mit dunkleren mehrfarbigen Sprenkeln.
    Heute habe ich nun den kuscheligen “Katerbauch” fertiggestellt. Ein Leichtgewicht mit 360 Gramm.

    Der Austausch zwischen uns Strickbegeisterten ist so etwas Schönes.

    Danke Gabi für deine tollen Berichte
    Herzlichst
    Gaby Frbg.

  2. Der Pullover sieht ja wirklich sehr hübsch und flauschig aus. Obwohl, Mohair und weich passt bei mir nicht zusammen – diese kleinen Härchen, dann lieber eine rustikale Schurwolle. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.
    LG
    Ingrid

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.