Flowerpower

Werbung – unbeauftragt und unbezahlt

Eigentlich bin ich ja so gar nicht der blumige Typ. Keine Ahnung, warum es mir ausgerechnet die Powerflowerjuli Socken (Ravelry-Link) so angetan haben. Aber wie das manchmal so ist, ich habe sie gesehen, die Anleitung gekauft und gleich angeschlagen.

Ich habe sie ja hier schon gezeigt – ein perfektes Zwischendurch-Projekt, allerdings nicht gerade zum Nebenher-Stricken geeignet. Auch wenn ich das Muster nach mehreren Rapporten stricken konnte, ohne immer wieder auf die Charts zu schauen, zweifarbiges Stricken erfordert doch einige Aufmerksamkeit.

Ein kleines Blättchen habe ich trotzdem versehentlich verkehrt herum gestrickt, aber das tut der Schönheit dieser Socken keinen Abbruch. Und sie sitzen toll – diese Art, die Ferse zu stricken, werde ich mir auf jeden Fall merken. Ich bin ohnehin ein großer Fan von Ducathi-Anleitungen – und diese Socken machen da keine Ausnahme.

Bisher habe ich um mehrfarbige Socken eher einen Bogen gemacht, weil ich das Stricken mit dem Nadelspiel und mehreren Fäden auf einmal einfach zu nervig finde. Das Stricken auf einer Rundnadel mit Magic Loop geht mir da viel besser von der Hand. Es sind tatsächlich meine allerersten Socken mit einem All-over-Muster, und ich bin auch von ihrer Passform sehr angetan. Größe 40/41 ist für mich genau richtig, nur das Bündchen finde ich ein bisschen weit, da würde ich das nächste Mal etwas weniger Maschen anschlagen und diese dann in der ersten Glatt-rechts-Runde zunehmen.

Und so ist nach dem Magnolia Sweater gleich das zweite “blumige” Projekt in diesem Jahr fertig. Vielleicht hilft ja Flowerpower…

Blumige Socken

Die Anleitung: Powerflowerjuli (Ravelry-Link) von Ducathi
Das Garn: verschiedene Reste in Sockenwoll-Stärke: ca. 44 Gramm in Grün, ca. 42 Gramm in Natur und ca. 12 Gramm in Koralle
Nadelstärke: 2,5 und 2,75 mm
Mehr dazu bei ravelry unter fraustrickt

Und mit Flowerpower geht es zum Freutag.

4 Kommentare zu „Flowerpower“

  1. Ui, sind die schön! Ich bin hin und weg! Und merke sie mir gleich mal vor… Ich habe nämlich festgestellt, dass meine Socken-Schublade beim Freund noch “Nachwuchs” vertragen könnte 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Bine

  2. Die Socken sind so was von toll geworden, auch die Farben gefallen mir gut. Ich habe diese Anleitung von Ducathi hier liegen und auch noch eine ähnliche von Runningyarn – aber ich komme mit der Maschenzahl nicht zurecht (trotz 2,0er Nadeln). Normalerweise stricke ich nämlich Jacquard Socken auch mir 60 Maschen.
    LG
    Ingrid

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.