Zu eng, zu weit, zu lang, zu kurz…

Werbung – unbeauftragt und unbezahlt

Unglaublich, wie viel ich an diesem Kragen herumgedoktort habe. Einen normalen Rundhals-Ausschnitt, wie er in der Anleitung vorgesehen ist, wollte ich nicht stricken. Diese Art Ausschnitt trage ich ohnehin nicht gerne – und schon gar nicht im Winter. Also war der Plan, ganz normal glatt rechts zu starten und den Ausschnitt nachträglich anzustricken. Was ich nicht bedacht habe: auf diese Weise wird er relativ eng. Und das war dann auch das Problem beim Kragen. Die erste Version war viel zu eng, die zweite viel zu weit und beutelte ganz seltsam, mal war der Kragen zu kurz, doppelt gestrickt wurde er zu lang – es war ein echtes Elend.

Gefühlt habe ich für den Kragen fast so lange gebraucht wie für den ganzen restlichen Pullover – hier habe ich schon über die Anfänge berichtet.

Denn der war wirklich schnell gestrickt und das Muster kurzweilig und eingängig. Einzig die Noppen brauchten etwas mehr Aufmerksamkeit, denn eine einfache Noppe, wie sie die Anleitung vorsieht, war bei meiner Garnkombination kaum zu erkennen. Für den Pullover wollte ich gerne vorhandenes Garn nutzen, dass war dann aber ein wenig dünner und ergab eine etwas andere Maschenprobe.

Diese Kragenversion gefällt mir jetzt auch ganz gut – und so wird er jetzt wohl auch bleiben. Mein absolutes Highlight sind die Ärmel – und die wollte ich eigentlich erst glatt rechts ohne Muster stricken. Sehr schön ist auch, dass der Pullover, obwohl er schön kuschelig ist, auch in beheizten Innenräumen noch gut zu tragen ist. Also hat sich auch das ganze Kragen-Theater im Nachhinein gelohnt…

Mein Magnolia Sweater

Die Anleitung: Magnolia Chunky Sweater (Ravelry-Link) von Camilla Vad
Das Garn: 150 Gramm Drops Brushed Alpaca Silk in hellgrau und 200 Gramm Drops Flora in beige
Die Nadelstärke: 7 mm (6 mm für die Bündchen)
Mehr dazu bei Ravelry unter “fraustrickt”

1 Kommentar zu „Zu eng, zu weit, zu lang, zu kurz…“

  1. Letztendlich hat es mit dem Kragen dann doch geklappt. Ich stricke eigentlich immer die Bündchen nachträglich an.
    Der Magnolia gefällt mir total gut, irgendwann stricke ich den auch noch.
    LG
    Ingrid

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.