Was nun?

Ich habe da ein Problem. Das Garn wollte ich immer schon einmal ausprobieren, das Design gefällt mir sehr, auch das gestrickte Ergebnis ist schön – eigentlich. Wenn da nicht die Farbe wäre – eindeutig wie Katzenstreu!

Das Top wird mit zwei verschiedenen Garnen gestrickt – und beide für sich gefallen mir sehr. Nur ergibt sich leider durch die Mischung von Grau mit Khaki dieser seltsame Farbton, der allerdings je nach gerade herrschender Beleuchtung sehr unterschiedlich ausfällt. Und wer sich das jetzt fragt: natürlich sind mir schon beim Stricken so meine Zweifel gekommen, aber vermutlich haben mir die wunderschöne Passe und der Strickspaß den Blick vernebelt.

Es ist übrigens das Top Yume von Isabell Kraemer, gestrickt mit einem Baumwoll- und einem Merinogarn. Zwei kleine Modifikationen habe ich gemacht: Angeschlagen habe ich die Maschen mit dem “Chinese Waitress Cast-on with Crochet Hook”. Seltsamer Name, aber sehr schönes Ergebnis, finde ich. Und die Ärmel sind ein paar Reihen länger geworden.

Das ganze Top wiegt gerade einmal 167 Gramm, das Gestrick erinnert ein bisschen an Leinen, nicht so kratzig, dafür aber ebenso schön trocken im Griff. Wenn da nur die Farbe nicht wäre. Ich überlege sehr, ob ich mich traue, das Top umzufärben. Nur – welche Farbe? Und wie? In der Waschmaschine? Ob das Material das mitmacht? Was nun? Ich freue mich über Tipps…

Das Katzenstreu-Top
Anleitung:
Yume von Isabell Kramer (Kaufanleitung bei Ravelry, auch deutsch)
Garngewicht: 167 Gramm
Nadelstärke: 3,25
Größe: M1

Ausführliche Informationen zu Garn und Anleitung gibt es bei Ravelry auf meiner  Projektseite (fraustrickt).

Ich zeige mein Top jetzt bei Maschenfein, vielleicht hat da ja jemand eine Idee.

 

7 thoughts on “Was nun?”

  • Hallo,

    du wirst beim Färben ein Problem bekommen.

    Entweder färbst du das Baumwollgarn oder das Merinogarn. Also entweder geht die Farbe für Fasern pflanzlichen Ursprungs oder für tierischen Ursprung.

    Das heisst, ein Faden wird immer nicht gefärbt und behält seine Farbe.

    Ob die Mischungen aus der Drogerie BW und Merino gleichzeitig färben, kann ich mir nicht vorstellen.
    Das von Dylon habe ich zur Hand, färbt nur BW, Leinen und Mischgewebe.

    Also eine Probefärbung wäre dringend angesagt und in der WM würde ich nicht färben.

    Liebe Grüße, Sophie

  • Ich bin nicht repräsentativ, weil ich vom Färben nicht viel Ahnung habe. Nur eine kleine Warnung: die wenigen Male, die ich es (mit Textilfarben) probiert habe, sah das Ergebnis hinterher unansehnlicher aus als vorher. Ich würde deshalb auch eher dafür plädieren das gar nicht so üble Grau mit Accessoires aufzupeppen. Die gute Nachricht ist immerhin, dass jedes Tuch dazu passt!
    Liebe Grüße,
    Ute

    • Ich weiss, was Du meinst. In meiner Jugend habe ich sorglos und verwegen gefärbt – mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen, aber nicht alle waren schlimm. Auch ein Grund, warum es mich in den Fingern kribbelt, ein Färbeexperiment zu wagen…
      Liebe Grüße von Gabi

  • Hallo Gabi,

    also mir gefällt das Katzenstreu-Shirt ausgesprochen gut und die Farbe ist halt eben so wie steingrau. Das Shirt lässt sich sicher prima mit bunteren Farben kombinieren. Wer keine Katze hat, käm sicher auch nicht auf Katzenstreu.

    Liebe Grüße, Burgi

    • Hallo Burgi,
      das Problem ist gar nicht so sehr, dass die Farbe mich an Katzenstreu erinnert, das größere Problem ist, dass mir die Farbe nicht steht. Khaki geht, Grau geht, aber dieses Mischmasch macht mich ganz blass um die Nase. Aber ich arbeite dran…
      Liebe Grüße von Gabi

  • also ich finde es sehr schön
    mit einem farbigen Seidenschal dazu sieht es bestimmt toll aus

    tztz Katzenstreu.. Sand vielleicht 😉
    färben.. da würde ich ein Probestück stricken
    denn Baumwolle und Merino verhalten sich sicher nicht gleich
    und wenn würde ich es vorsichtig per Hand färben
    Farbe ist schwierig zu sagen
    ich denke es wird immer eine gedeckte Farbe heraus kommen

    liebe Grüße
    Rosi

    • Doch, doch, die Farbe ist eindeutig Katzenstreu 😉 Aber vielen Dank für Deine aufmunternden Worte. Vielleicht gewöhne ich mich ja noch daran – habe allerdings schon einmal zwei kleine Probeläppchen gestrickt (eine gute Idee!!).
      Liebe Grüße von Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.