Wundersame Verwandlung

Ich habe schon Unmengen von Puschen gestrickt und gefilzt – große Puschen, kleine Puschen, für mich und für andere. Aber bisher gibt es noch keinen Gewöhnungseffekt. Jedes Mal staune ich wieder darüber, wie aus einem großen, unförmigen Gebilde nach einer Runde in der Waschmaschine eine tragbare Fußbekleidung wird – was für eine wundersame Verwandlung…

Gefilzte Puschen sind bei mir regelmäßig in Gebrauch, da bleibt es nicht aus, dass sie sich irgendwann abnutzen. Spätestens dann, wenn die Sohle dünn wird, ist es höchste Zeit für Nachschub.

Hier sieht man meine Filzpuschen aus Drops Big Delight, die erst beim zweiten Versuch gelangen. Lieber stricke ich sie aus Drops Eskimo, ich kenne deren Filzverhalten und es gibt keine Überraschungen. Eigentlich. Dieses Mal staunte ich dann doch beim Öffnen des Pakets über die Farben. Die hatte ich mir aber ganz anders vorgestellt: das Beige heller, das Grün grüner, eine Frühlingskombination war der Plan. Aber zurückschicken? Wegen Porto und Co. keine Option bei den fünf kleinen Knäuelchen, also Augen zu und durch.

Inzwischen habe ich mich dann doch ganz gut mit dem Ergebnis angefreundet. Und sie sind pünktlich zum nächsten Kälteeinbuch fertig geworden – von Frühling keine Spur.

Anleitung 117-33 von Garnstudio (freie Anleitung)
Größe: 40
Garnverbrauch: 170 Gramm Farbe 47/Hellbeige mix, 25 Gramm Farbe 35/Lime
Nadelstärke: 5,5
Gefilzt bei 60 Grad

Und weil ich mich doch so über meine neuen Puschen freue, zeige ich sie beim heutigen FREUTAG.

3 thoughts on “Wundersame Verwandlung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.