Viele, viele Zöpfe

Werbung wegen Markennennung und Verlinkungen – unbeauftragt und unbezahlt

Der Sweater No. 15 ist schon im Dezember in meinem Kleiderschank eingezogen und jetzt komme ich endlich mal dazu, ihn so richtig zu zeigen. Es war eigentlich eine Art Zufallsprojekt, denn eigentlich sollte aus dem einen verwendeten Garn ein Rock werden. Nachdem ich für Anleitung gekauft und realisiert hatte, dass da mit Nadelstärke 2,5 die ganze Zeit im 2×2 Rippenmuster gestrickt wird, ließ meine Motivation aber ganz schnell nach. Dann doch lieber Zöpfe – viele, viele Zöpfe. Allerdings von der entspannten Version: einfach alle paar Reihen mal alle rechten Maschen in die gleich Richtung zopfen, ansonsten immer nur rechte in linke Masche stricken, wie sie erscheinen – ein Klacks, und trotzdem schön kurzweilig.

Nur die Zunahmen für Schulter-, Ausschnitt- und Ärmelschrägung waren im ersten Moment ungewohnt, aber die Methode ist wirklich ganz großartig und ergibt ein wunderschönes Musterbild mit dem schrägen Zopf, der dadurch entsteht.

Einziges Problem: er soll ja schon oversized sein, bei mir ist er aber wirklich riesig geworden. Ich neige ja ohnehin dazu, eher eine Nummer größer als kleiner zu wählen, denn nichts ist schlimmer als eine wollige Wurstpelle. Aber, wie gesagt, von einer Wurstpelle ist dieser Pullover Lichtjahre entfernt… Trotzdem mag ich ihn sehr, er ist wunderbar kuschelig und warm, da er aber so sehr körperfern sitzt ist er immerhin nicht zur warm, um ihn auch in normal beheizten Innenräumen zu tragen.

Wie meistens habe ich mich auch hier für einen höheren Kragen entschieden, in diesem Fall doppelt gestrickt und nach innen umgeschlagen und festgenäht. Ich könnte mir durchaus vorstellen, ihn noch einmal zu stricken, dann aber mindesten eine Nummer kleiner. Auf jeden Fall war er die perfekte Fingerübung für mein nächstes großes Zopfmusterprojekt.

Und das geht zu meiner großen Freude ganz wunderbar voran. Dank einer ausreichenden Menge Post-its stricken sich die vielen, vielen Zöpfe inzwischen von fast intuitiv, allerdings kommen demnächst die Taschen ins Spiel, da habe ich bis jetzt das Prinzip noch nicht wirklich verstanden. Hoffentlich habe ich wenigstens dieses Mal die richtige Größe gewählt…

Sweater No. 15

Die Anleitung: Sweater No. 15 von My Favourite Things (Kaufanleitung / auch deutsch)
Das Garn: 425 Gramm Drops Nord, Farbe Grau Mix (05) und 175 Gramm Drops Kid Silk, auch grau (10)
Nadelstärke:4 und 4,5
Größe L

Mehr dazu hier bei fraustrickt auf Ravelry

Diesen Beitrag verlinke ich beim Nadelgeplapper von Frau Karminrot

1 Kommentar zu „Viele, viele Zöpfe“

  1. Der Pulli ist ganz toll geworden und steht dir gut. Mir wären das beim Stricken eindeutig zu viele Zöpfe, da würde ich garantiert Fehler einbauen.
    LG und alles Gute für 2022
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar zu Ingrid Kommentieren abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.