Strickpläne

(Enthält Markennennungen und Verlinkungen – alles unbeauftragt und unbezahlt). 

Strickpläne sind eine schöne Sache – bei mir funktionieren sie aber leider nur sehr selten. Und das hat ganz verschiedene Gründe. Zum Beispiel kommt immer mal wieder etwas dazwischen. So hat meine Entdeckungstour, die ich eigentlich nur unternommen hatte, um grüne Sockenwolle für dieses Projekt zu finden, gleich so viele neue Ideen angeschubst, dass ich sogar vergessen habe, meinen Dänemark-Loop zu zeigen.

In das Garn habe ich mich im letzten Dänemark-Urlaub verliebt – die Farben sprangen mich gleich an und die Mischung aus 70 % Babylama und 30 % Maulbeerseide ist unglaublich weich. Die passende Idee dazu hatte ich auch gleich: Es sollte das Vitis Tuch von Lisa Mutch werden. Auch so ein Plan, der nicht funktionierte. Was ich da strickte, das gefiel mir dann doch gar nicht, Problem war vor allem, dass die Farben einfach nicht genug kontrastierten. Also habe ich schnell den Plan geändert und den Loop Copenhagen Calling von Isabell Kraemer gestrickt (der stand auch schon lange auf meiner Strickplan-Liste) – und er ist ja auch sehr passend zur dänischen Wolle. Auch hier kommt leider wegen des geringen Farbkontrasts das Hebemaschenmuster nicht sehr gut zur Geltung, das stört mich in diesem Fall aber nicht so sehr.

Dafür sind die Streifen in kraus rechts gestrickt, um wenigstens einen kleinen Kontrast zu erzielen. Ich habe übrigens 30 Maschen weniger angeschlagen, als in der Anleitung vorgesehen.  Loops mag ich gerne halsnah, da passt bei mir ein Umfang von ca. 120 cm am besten (152 cm sollen es laut Anleitung sein). Und zum Glück hat so auch das Garn genau gereicht,es sind nur ein paar wenige Zentimeter übrig geblieben.

Er gefällt mir sehr gut und ist unglaublich kuschelig, und so trauere ich meinem ursprünglichen Strickplan auch gar nicht mehr hinterher. Manchmal kommt es mir wirklich so vor, als ob Garn auch ein Eigenleben hat und selbst bestimmt, was es gerne werden möchte…

Die Anleitung: Copenhagen Calling von Isabell Kraemer (Kaufanleitung bei Ravelry, auch in Deutsch)
Das Garn: Llama Silk von Järbo, 100 Gramm in Grau (Farbe 12207) und 150 Gramm in Grün (Farbe 12218), zweifädig verstrickt
Nadelstärke: 4,5

Zu sehen auch auf meiner Projektseite (fraustrickt) bei Ravelry.

Diesen Beitrag verlinke ich bei Maschenfein, beim Creadienstag, den Dienstagsdingen und bei den Liebste Maschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.