Schnell mal zwischendurch

Auch wenn es zum Jahresbeginn im Trend ist – gute Vorsätze oder Wolldiäten sind nicht so meine Sache. Allerdings habe ich schon ein Auge auf den Umfang meines Wolllagers, auch wenn das zum Glück recht harmlos ist, weil ich so gut wie immer nur gezielt für Projekte einkaufe, die dann auch (meistens) ganz zeitnah auf den Nadeln landen. Weil ich aber beim Wollkauf immer in Sorge bin, das Garn könnte nicht reichen, kaufe ich gerne reichlich – und so kommt dann doch ein üppiger Vorrat an Einzel- bzw. Resteknäueln zusammen – und der hat auch seine Vorteile.

Dieses Garn wartete auch schon etwas länger auf seinen Einsatz, und so konnte ich das Haarband mit dem raffinierten “Twist”, gefunden bei Ravelry, auch sofort anschlagen, nachdem es mich angesichts dieser, wie ich finde, ganz besonders gelungenen Anleitung mit Tutorial in den Fingern juckte. Schnell gestrickt und sehr praktisch beim aktuellen windigen Schmuddelwetter, wenn es zu warm für eine Mütze ist.

Eine richtige Mütze wünschte sich der Mann beim ersten Wochenendspaziergang im neuen Jahr und konnte sie Anfang der Woche dann auch gleich einweihen, weil sich auch dafür genau das richtige Garn im Wolllager fand. Es ist schon meine dritte “Two by Two” Mütze – gern gestrickt und gern getragen.

Das Haarband

“Headband with a twist”, kostenlose Anleitung von Mirella Moments mit sehr schönem Tutorial
Garn: 43 Gramm Drops Lima in der Farbe Moosgrün (7810)
gestrickt mit Nadelstärke 4,5
Mehr zum Haarband auf der Projektseite von “fraustrickt” bei Ravelry

Die Mütze

Two by Two von Anne Gagnon, kostenlose Anleitung bei Ravelry
Garn: Drops Cotton Merino in der Farbe Mittelgrau
gestrickt mit Nadelstärke 3,5
Mehr zur Mütze auf der Projektseite von “fraustrickt” bei Ravelry

Verlinkt beim Creadienstag






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.