Mein neuer Haus-Loop

Er wurde ganz dringend gebraucht, nachdem sein Vorgänger versehentlich in den falschen Waschgang geraten war. Was ein Haus-Loop ist? Also, ich liebe Loops, Cowls, Schals, Tücher. Ich stricke sie gerne und ich trage sie gerne, und ich habe viele von ihnen, in verschiedensten Ausführungen, passend zu allen Anlässen und Outfits. Und dann habe ich einen Haus-Loop – eine Art Gegenstück zu Hausschuhen. Komme ich nach Hause, werden im Winter Schal oder Tuch oft gleich abgelegt und mein Haus-Loop um den Hals geschlungen. Ein Loop für alle Fälle, schön locker, nicht zu warm aber kuschelig – vielleicht nicht gerade eine spektakuläre Schönheit, aber für mich ein unkompliziertes und unverzichtbares Teil.

Vor zwei Jahren entstand, mehr oder weniger zufällig, der erste seine Art und seitdem ist ein Haus-Loop bei mir ständig in Gebrauch. Bisher habe ich ihn am liebsten in Drops Air oder Cloud gestrickt, ich mag dieses leichte, fluffige Gestrick, das in Kombination mit dem einfachen Lochmuster entsteht. Leider ist das Garn aber ein bisschen zimperlich, und weil er auch bei bestem Aufpassen mal in die normale Wäsche rutscht, muss ab und zu für Nachschub gesorgt werden, wie jetzt.

Dieser ist aus Drops Cloud (die es leider nicht mehr gibt) entstanden, in freundlichem Grau passt er zu allem. In dem einfachen Muster geht es gut voran (Strickzeit ca. 3,5 Stunden) und mit ca. 100 Gramm ist er auch ideal zur Resteverwertung geeignet, schließlich ist es höchste Zeit, dass Platz für Frühjahrgarne gemacht wird.

Falls jetzt außer mir noch jemand einen Haus-Loop braucht – und ja, man kann ihn natürlich auch überall sonst tragen – hier ist das Strick-Rezept.

Ideal ist ein leichtes Garn, das trotzdem Volumen hat. Eine Strickfreundin hat zum Beispiel einen aus ggh-Garn gemacht. Gebraucht werden ca. 100 Gramm. Für eine Gesamtlänge von 120 cm mache ich immer erst eine Maschenprobe. Für einen Loop aus der Drops Air schlage ich 170 Maschen mit Nadeln Stärke 6 an. Für diesen aus der Drops Cloud waren es 108 Maschen mit Nadeln Stärke 8.

Reihe 1: links
Reihe 2: rechts
Reihe 3: links
Reihe 4: immer zwei Maschen rechts zusammenstricken, ein doppelter Umschlag.
Reihe 5: links stricken, dabei nur den einen Umschlag stricken und den anderen fallen lassen.
Reihe 2 bis 5 immer wiederholten.
Zum Schluß (nach einer 5. Reihe) eine Reihe rechts und dann links abketten.

Ich zeige meinen neuen Loop jetzt gleich bei RUMS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.