Ich lerne Brioche

schafmitschal, brioche

Selten gehe ich mit Vorsätzen ins neue Jahr, dieses Mal schon: Ich lerne Brioche! Eigentlich habe ich ja schon Brioche gestrickt, da hieß es noch Patent (in Vor-Ravelry-Zeiten) – aber eben immer nur geradeaus. Sogar an zweifarbigem Patent habe ich mich schon erfolgreich versucht, aber die Muster von Stephen West, Nancy Marchant und anderen habe ich immer ungläubig bestaunt und konnte mir gar nicht vorstellen, wie die Maschen so geheimnisvoll ihre Richtung ändern…

Das Buch “Knitting Brioche” von Nancy Marchant hatte ich mir schon besorgt – mir war nach einem Nachschlagwerk an meiner Seite – es war also wirklich ernst! Als ich dann die Anleitung für den Wavy Brioche Schal von Carol Sunday sah, beschrieben als Projekt für Anfänger, einfarbig und dazu noch wunderschön anzusehen, war es so weit. Passendes Garn gab es auch – es konnte also losgehen.

Nun ist aller Anfang bekanntlich schwer – manchmal auch sehr schwer!! Das Problem waren gar nicht verwirrende Formeln wie brkyobrk oder brRdec, die Schwierigkeit lag in der kryptischen Anleitung. Was, bitte schön, soll sich eine Anfängerin denken, wenn sie liest, nach Chart 1A soll der Maschenmarkierer um eine Masche versetzt werden, aber nirgendwo vorher in der Anleitung überhaupt je ein Maschenmarkierer gesetzt wurde?!! Vielleicht ist das für routinierte Brioche-Strickerinnen absolut logisch, für mich war es das nicht. Erschwerend kam hinzu, dass ich nicht gerne nach geschriebenen Anleitungen stricke, die Charts halfen mir leider aber auch nicht wirklich weiter. Meine eigene Stricklogik ist offensichtlich überhaupt nicht mit der von Frau Sunday kompatibel.

Was also tun? *Probe stricken, zählen, fluchen, ribbeln*, Anleitung von vorne lesen, wieder *-*. Glücklicherweise brachte jeder Versuch auch neue Erkenntnisse und endlich hatte ich meine Lösung gefunden: Maschenmarker, viele verschiedene Maschenmarkierer!

Schafmitschal, Brioche, Alpaca, Drops, MaschenmarkerDie sitzen jetzt da, wo etwas passiert (brkyobrk und Co.), und nun läuft es. Vorsichtshalber habe ich mich aber für die einfachste Variante entschieden, ich wiederhole nur zwei der insgesamt vier Charts – und inzwischen weiß ich sogar, wo die Maschenmarkierer versetzt werden müssen. Eigentlich alles ganz logisch! Ja – wenn man es dann erst einmal verstanden hat… Das Stricken geht jetzt, wo mir meine Maschenmarkierer den Weg weisen, entspannt und fast schon intuitiv voran und macht unglaublich viel Spaß. Und dann das Ergebnis… Wahrscheinlich können erfahrene Brioche-Strickerinnen nur milde lächeln – ich bin jedenfalls ganz darüber aus dem Häuschen, wie schön ich Wellen stricken kann…

Anleitung: Wavy Brioche von Carol Sunday (Kaufanleitung)
Garn: Drops Alpaca in der Farbe Aqua Grau Mix (7323)

Meinen Schal zeige ich auch bei Maschenfein.

 

5 thoughts on “Ich lerne Brioche”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.