Ein guter Tausch

Ich habe ausnahmsweise einmal Stricknadeln gegen Nähnadeln getauscht – und es hat sich gelohnt!

Nach einem kurzen Frühlingscheck meines Kleiderschrankes hatte ich das dringende Bedürfnis nach einem neuen Kleid. Und wie das so ist – gleich fiel mir das Wickelkleid ein, dass mir bei der Durchsicht des Stoff & Stil-Kataloges ins Auge gefallen war.

In jungen Jahren habe ich viel und unerschrocken genäht, eigentlich bin ich zum Nähen aber zu ungeduldig. Das klingt vielleicht komisch angesichts von Strickstücken, in denen wochenlange Arbeit steckt. Aber die Gefahr beim Nähen liegt bei mir im leicht gemachten Pfusch – ich weiß es, und ich versuche nach Kräften, das unheilvolle “Ach, schnell noch eben diese Naht …” zu vermeiden. Bei meinem neuen Wickelkleid ist mir das überwiegend gelungen – und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Mit den Schnittmustern von Stoff & Stil ist das bei mir so eine Sache. Viele von ihnen gefallen mir, weil sie so skandinavisch schlicht sind. Und ich liebe sie dafür, dass ich sie gleich aus der Tüte direkt auf den Stoff legen kann (da ist sie wieder, die Ungeduld), aber die Anleitungen und ich, wir sprechen leider nicht dieselbe Sprache. Bei meinem neuen Wickelkleid bin ich an Ausschnitt und Bindeband fast verzweifelt, schließlich habe ich die Anleitung einfach beiseite gelegt und es so genäht, wie es mir logisch erschien (inzwischen habe ich allerdings auch kapiert, was die Anleitung meinte – meine Lösung gefällt mir aber deutlich besser).

Der Stoff, ein nicht zu leichter Baumwoll-Jersey, nähte sich ausgesprochen gut, leider geht an einigen Stellen das Muster nicht ganz auf, dafür bin ich mit dem Ausschnitt aber sehr zufrieden, keine Selbstverständlichkeit bei einem Wickelkleid. Und alles passt, vielleicht schaffe ich in den nächsten Tagen auch mal “echte” Tragefotos. Die Taille könnte ein bisschen tiefer sitzen, selbst bei meiner “Hilde” fällt mir das auf, aber dank des Stretch-Stoffes lässt sich das ein bisschen “hinzuppeln”. Fehlt nur noch – vorsichtshalber – ein durchsichtiger Druckknopf am Ausschnitt, dann kann mein neues Wickelkleid mit mir in die Öffentlichkeit kommen.

Nun brauche ich noch das passende Jäckchen (diesmal aber wieder gestrickt), nicht zu lang, vielleicht mit Schalkragen? Hat jemand einen Vorschlag? Mir fehlt leider noch die zündende Idee.

Also gehe ich jetzt mal bei RUMS auf die Suche, und da zeige ich auch gleich voll Stolz mein neues Kleid.

Dieser Artikel enthält keine Werbung – siehe auch hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.